Zwei Spitzenensembles gemeinsam auf der Bühne:

Das BUNDESJUGENDORCHESTER
und die Tänzer des BUNDESJUGENDBALLETT

Sie lösen die Grenzen zwischen Bühne und Orchestergraben auf. Unter dem Aspekt "Laster und Erlösung" orientieren sie sich thematisch am Osterfest. Musik und Tanz stehen im Spannungsfeld von menschlicher Selbstüberschätzung, heidnischer Lust, archaischen Lastern und österlicher Erlösung des Menschen. Mit Joseph Haydns "Alleluja"-Sinfonie stellt das Bundesjugendballett die Premiere einer Tanzschöpfung ihres Intendanten John Neumeier vor. Darüber hinaus zeigt das Ensemble neue Choreografien von Wubkje Kuindersma, Sasha Riva und Marc Jubete. Das Bundesjugendorchester führt mit Werken von Joseph Haydn, Paul Dukas, Bernd Alois Zimmermann und James MacMillan vom 18. bis ins 20. Jahrhundert. Es dirigiert Alexander Shelley.

 

 


T E R M I N E

  • 20. April 2014
    Festspielhaus Baden-Baden  |  Website
    Tickets: (07221) 30 13 101
  • 21. April 2014
    Philharmonie Essen  |  Website
    Tickets: (0201) 81 22 200
  • 25. April 2014
    Kölner Philharmonie  |  Website
    Tickets: (0221) 28 02 80
  • 2. Mai 2014
    Hamburgische Staatsoper  |  Website
    Tickets: (040) 35 68 68
  • 4. Mai 2014
    Berliner Philharmonie  |  Website
    Tickets: (030) 254 88 999

 

 

D A S   P R O G R A M M

Dirigent: Alexander Shelley

Bernd Alois Zimmermann
ALAGOANA – CAPRICHOS BRASILIEROS

Paul Dukas
L'APPRENTI SORCIER (Der Zauberlehrling)
Scherzo nach einer Ballade von Goethe
Choreografie: Wubkje Kuindersma

James MacMillan
EXSULTET
(Fassung für sinfonisches Blasorchester)
Choreografie: Sasha Riva und Marc Jubete

Joseph Haydn
SINFONIE NR. 30 C-DUR
Hob. I:30 "Alleluja"
Choreografie: John Neumeier
 

BUNDESJUGENDBALLETT

BUNDESJUGENDORCHESTER